T-Klinik auf dem 4. International Breast Symposium bestätigt

Mittwoch, 27. April 2016

Das in Düsseldorf stattfindende International Breast Symposium führte in diesem Jahr zum vierten Mal internationale Experten im Bereich der rekonstruktiven und ästhetischen Brustchirurgie zusammen.

Am 22. und 23. April 2016 diskutierten Brustchirurgen aus aller Welt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt die neuesten Erkenntnisse auf diesen beiden wichtigen Gebieten der Brustchirurgie.

Die Kölner T-Klinik für Plastische und ästhetische Chrirurgie war auf dem Symposium durch ihren Chefarzt Dr. Marian Ticlea vertreten.

Besonders interessant waren die Vorträge zum Thema a Kapselkontraktur / Kapselfibrose.

Als beste Prophylaxe hat sich hier erneut die richtige Behandlung bewährt:

Eine besonders niedrige, nämlich gegen Null tendierende, Komplikationsrate weisen dabei Brustimplantate auf, die mit Polyurethan beschichtet sind. Die von der deutschen Firma Polytech hergestellten Implantate werden in einer großen Vielfalt von Größen und Formen (anatomisch bzw. rund) angeboten.

Diese Produkte werden von der Kölner T-Klinik bereits seit mehreren Jahren verwendet und haben sich hier ebenfalls bestens bewährt. Neben der geringen Komplikationsrate zeichnen sie sich durch hohe Zuverlässigkeit und lange Haltbarkeit aus.

Diese ausgezeichneten Erfahrungen zeigen erneut, dass die T-Klinik auf dem richtigen Weg ist.

m-ticlea-t-klinik-4-intern-breast-symposium-duesseldorf-2