Die T-Klinik beim Internationalen Brustsymposium in Düsseldorf

Sonntag, 30. April 2017

symposium-Ticlea

Die T-Klinik beim Internationalen Brustsymposium in Düsseldorf

Vom 27. bis 29. April fand zum fünften Mal das internationale Brustsymposium in Düsseldorf statt. Auf dem renommierten Kongress waren internationale Experten auf den Gebieten der Brustvergrößerung, Bruststraffung und Brustverkleinerung sowie Brustrekonstruktion zu Gast. Auch die T-Klinik war durch ihren Chefarzt Dr. Marian Ticlea vertreten.

Optimale Brustvergrößerung mit Implantaten

Die entscheidende Frage beim Thema Brustvergrößerung mit Implantaten, mit der sich die Fachärzte auf dem Symposium und tagtäglich in ihren Praxen befassen: Wie finde ich als Chirurg das optimale Brustimplantat für meine Patientin? Auch nach mehr als 28 Jahren Berufserfahrung weiß Dr. Marian Ticlea, dass die optimale Planung anhand der individuellen Anatomie der Patientin sowie eine lückenlose Beratung das wichtigste für einen Operationserfolg und die Vermeidung von Komplikationen ist.

Denn neben den Wünschen der Patientin sind auch ihre körperlichen Voraussetzungen, wie zum Beispiel die Größe der vorhandenen Brust, die Beschaffenheit der Haut oder die Position der Brustwarzen bei der Implantat-Auswahl zu beachten. Ziel für die T-Klinik: eine natürliche Brustform und dabei so wenig Narben wie möglich zu hinterlassen. In diesem Vorgehen wurde Dr. Ticlea auf dem Kongress von den anwesenden Experten-Kollegen erneut bestärkt, die im Sinne der Patientensicherheit genauso entscheiden.

Neues Körpergefühl schaffen

Als zweitgrößte Fachkonferenz für Brustchirurgie in Europa waren über 350 plastische Chirurgen aus aller Welt angereist, um Erfahrung zu teilen und über aktuelle Standards zu sprechen.
Neben der Brustvergrösserung war ein weiteres Thema des Kongresses die Bruststraffung. Hat die Patientin beispielsweise genug eigenes Gewebe, lässt sich der Einsatz eines Brustimplantates vermeiden. Genaue Planung und die gesundheitlichen Maßnahmen vorab bleiben natürlich auch bei diesem Eingriff bestehen.