Brustvergrößerung – Tipps für die Zeit nach der OP

Montag, 13. Oktober 2014

Wenn Sie nach Ihrer Brustvergrößerung aus der Narkose erwachen, werden Sie sich sehr gut fühlen. Sie können bereits die Arme bis über den Kopf heben. In der T-Klinik erhalten Sie nach dem Eingriff Kompressen, um Ihre Brust zu kühlen.

Mit den Kompressen, die Sie zuhause zuvor in den Tiefkühler gelegt haben, sollten Sie die Brust in der gesamten Woche nach der Brustvergrößerung weiter kühlen. Unmittelbar nach der Brustvergrößerung können Sie in der T-Klinik Besucher empfangen und Telefongespräche führen.

Bis zu Ihrer ersten Mahlzeit nach der Brustvergrößerung vergehen ein bis zwei Stunden – dann werden Sie mit einer leichten Mahlzeit verwöhnt.

Die Nacht nach der Brustvergrößerung verbringen Sie in einem modern eingerichteten, komfortablen Einzelzimmer – dort können Sie u. a. fernsehen oder einen Spielfilm auf DVD anschauen.

Der Morgen nach der Brustvergrößerung beginnt mit einer Arztvisite, bevor Sie zwischen ca. 8 Uhr und 10 Uhr die Klinik verlassen und nachhause fahren können. Bitte denken Sie daran, dass Sie sich von einer anderen Person abholen lassen, da Sie sich noch nicht selbst ans Steuer setzen sollten.

Daheim können Sie sich in aller Ruhe entspannen. Bitte kühlen Sie Ihre Brust weiterhin und bleiben Sie tagsüber in Bewegung – das ist für den Heilungsprozess besser, als längere Aufenthalte auf dem Sofa oder im Bett. Am ersten Tag nach der Brustvergrößerung empfiehlt es sich noch nicht, zu duschen, da dabei der Klebeverband feucht werden könnte. Sollte dies doch einmal geschehen, lässt er sich leicht mit einem Haarfön trocknen.

Bitte denken Sie daran, die verordneten Medikamente einzunehmen und die Hände mehrmals (etwa drei bis vier Mal) über den Kopf zu heben. Wichtig ist außerdem das Tragen von Thrombosestrümpfen und das Schlafen mit leicht erhöht gelagertem Kopf. Falls Schwellungen auftreten oder eine Brust vorübergehend größer wirken sollte als die andere, muss Sie das nicht beunruhigen – es handelt sich um normale Erscheinungen nach einer Brustvergrößerung, die sich bald wieder zurückentwickeln.

Bitte denken Sie in den Wochen nach einer Brustvergrößerung daran, einen Stütz-BH zu tragen und die Brust kontinuierlich zu kühlen; auch die Verwendung einer Feuchtigkeitscreme ist zu empfehlen.

Verzichten Sie mindestens für vier Wochen nach der Brustvergrößerung auf das Rauchen. Wann immer Ihnen etwas ungewöhnlich vorkommt, zögern Sie bitte nicht, Ihren Arzt anzurufen – die Notfallnummer haben Sie am Tag der Brustvergrößerung bekommen. Am dritten Tag danach kommen Sie zur ersten Nachuntersuchung in die T-Klinik; die zweite Nachuntersuchung findet zwei Wochen nach der Brustvergrößerung statt.

Dann können Sie auch auf den medizinischen BH verzichten und beginnen, sich wieder sportlich zu betätigen.