TV-Stars profitieren von 28-jähriger Erfahrung 
des „Kölner Beauty-Doc“ (BILD-Zeitung)

Freitag, 20. Juli 2018

In der Kölner Region arbeiten viele Fernsehsender und Filmproduzenten – entsprechend groß ist die Wahrscheinlichkeit, beim Stadtbummel ein mehr oder weniger bekanntes „Fernsehgesicht“ zu treffen. Wie die BILD-Zeitung berichtet, zieht es viele TV-Promis in die Kölner T-Klinik, wo sie sich entweder die Brüste vergrößern oder Fettpölsterchen am Bauch entfernen lassen wollen.

Grund: Der Chefarzt der T-Klinik, Dr. Marian Ticlea, ist ein international renommierter Spezialist mit 28-jähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie, und die Ergebnisse seiner Arbeit können sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

So geht die masche der busen schnorrerinnen

So geht die Masche der Busen-Schnorrerinnen

Trotz der extrem hohen Star-Dichte in Köln käme er nie auf die Idee, die T-Klinik in TV-Klinik umzubenennen: „Für mich sind alle Patientinnen gleich – egal, ob prominent oder nicht!“, betont er in der BILD-Zeitung. Diese professionelle Einstellung erwarten auch die Prominenten selber von einer ausgezeichneten Klinik.

Wie Dr. Ticlea in der BILD-Zeitung berichtet, sind „echte Stars sehr bescheiden und bodenständig. Sie haben bei mir ganz normal einen Termin gemacht, ohne sich vorab groß anzukündigen oder irgendwelche Sonderbehandlungen zu fordern.“

Ob TV-Star oder nicht: Unerlässlich bei jeder Brust-OP sind „eine ausführliche Vorbereitung der Patientin und eine sorgfältige Nachsorge“, zitiert die BILD-Zeitung Dr. Ticlea. Am Anfang steht immer die umfassende Beratung der Frau, bei der sowohl ihre persönlichen Wünsche als auch ihre anatomischen Voraussetzungen erfasst werden.

Basierend auf dieser Analyse wird die zukünftige Form und Größe der Brust bestimmt, die optimal zu den Vorstellungen der Patientin passt und medizinisch sinnvoll ist. Auf Grundlage seiner langjährigen Erfahrung wählt der Chirurg schließlich exakt das Implantat aus, das am besten geeignet ist, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Bereits vor dem Eingriff kann sich die Patientin dank einer wirklichkeitsgetreuen Computersimulation auf dem Monitor ein detailliertes Bild vom künftigen Erscheinungsbild ihrer Brust machen. Für eine realistische Look-and-Feel-Erfahrung sorgen darüber hinaus Spezial-BHs mit entsprechenden Sizern (externen Implantaten).

Mit ihrer Hilfe kann die Frau vor dem Spiegel – auch unter Verwendung eigener Kleidung – feststellen, ob sie mit dem zukünftigen Aussehen ihrer Brust zufrieden ist.

Ein weiterer Grund für viele Prominente und Nicht-Prominente, für Brustvergrößerungen die T-Klinik aufzusuchen: In dieser Klinik kommen ausschließlich hochwertigste Implantate international führender Hersteller zum Einsatz.

Da der Eingriff im eigenen OP der T-Klinik mit den modernsten und schonendsten Operationstechniken erfolgt, können die Patientinnen schon am nächsten Tag den Heimweg antreten und ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen – ganz egal, ob es sich dabei um TV-Auftritte oder um andere schöne Aktivitäten handelt, denen man in Köln auch nachgehen kann.